News


Nanoscribe-Kunden auf dem Cover des Science-Magazins

2. Dezember, 2017

(T.Frenzel/KIT)

Im Rahmen der Kontinuumsmechanik kann sich ein elastisches Objekt auf das Druck ausgeübt wird auf verschiedenste Weisen deformieren: Es kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder knicken. Nun zeigen unsere Kunden in einer Arbeit, die auf dem Cover des renommierten Science Magazins gezeigt wird, ein dreidimensionales Metamaterial, das auf Druck mit einer Rotation reagiert.

Die Forscher des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Université de Bourgogne Franche-Comté haben zunächst per Computersimulation ein aus Streben und Ringen bestehendes Design berechnet. Diese sind so miteinander verbunden, dass das Gesamtgerüst auf eine Stauchung mit einer Drehung reagieren sollte. Diese theoretischen Berechnungen konnten sie dann auch in der Praxis anhand einer Struktur beweisen, welche mit Nanoscribe’s 3D-Mikrodrucker Photonic Professional GT hergestellt wurde.

Lesen Sie das vollständige Paper hier: Three-dimensional mechanical metamaterials with a twist

Pressemitteilung KIT: Metamaterial mit Dreheffekt