News


Neue Buchveröffentlichung: Optofluidics

15. Januar, 2019

Das neue Lehrbuch „Optofluidics“ (Rabus, Rebner, Sada) führt den Leser in den multidisziplinären Bereich der Optofluidik ein, der optische Elemente mit mikrofluidischen Bauteilen kombiniert. Das Buch vermittelt die hierfür notwendigen Grundlagen der Photonik, Polymerphysik und Prozessanalytik. Nanoscribe lieferte dazu das Titelbild: eine extrem filigrane Mikrofluid-Düse, die mit einem unserer hochauflösenden 3D-Drucker hergestellt wurde.

Die Forschung im Bereich der Nano- und Mikrofluidik hat in den letzten Jahren aufgrund der Anwendungsmöglichkeiten in Biotechnologie, Medizin und in der Nano-Optik immer mehr an Bedeutung gewonnen. Ein Ziel der Forscher ist die Integration von nanofluidischen Elementen in mikrofluidische Teile, z.B. für Lab-on-a-Chip-Anwendungen oder andere Diagnose- und Screening-Techniken. Allerdings sind diese integrierten Mikrosysteme durch die Leistungsfähigkeit der gängigen 2D-Fertigungstechnologien begrenzt und daher bisher kaum experimentell untersucht worden.

Mit Nanoscribes 3D-Laserlithografiesystem Photonic Professional GT2 ist nun die Herstellung von 3D-Mikro- und Nanostrukturen möglich, beispielsweise Filtersysteme, Rührer, mikrofluidische Mischer, Ventile oder optische Elemente für Lab-on-a-Chip-Systeme. Sie ermöglichen eine präzise Kontrolle und Manipulation von Flüssigkeiten in sehr kleinen Mengen. Mit der additiven Fabrikation können die technischen Herausforderungen wie hohe Aspektverhältnisse oder große Oberflächen-Volumen-Relationen gemeistert werden.

Mehr über das Buch erfahren Sie hier: De Gruyter: Optofluidics

Anwendungsbeispiele im Bereich Mikrofluidik finden Sie auf unserer Applikationsseite Mikrofluidik


Auf Facebook teilen